REM Ost – Ergebnisse

liebe verantwortliche der region ost, liebe eltern der rem-teilnehmer,
am wochende nahmen 79 junge schachspieler die moeglichkeit wahr, sich in verschiedenen turnieren auszuprobieren. die grundschule am blumenhag war wieder ein idealer austragungsort, die stadt bernau und ihr buergermeister andré stahl unterstuetzten die meisterschaft wieder ganz grossartig – und bei den turnieren gab es wie in den letzten jahren den einen oder anderen holper. die catering-zauberer von den schachfreunden gross schoenebeck boten wieder ein super angebot – und das wetter spielte auch mit.
in der u18m gewann jannis schulz (barnimer sf) vor daniel lippert (viadrina) und etwas ueberraschend anton gramzow (eisenhuettenstadt) – die plaetze zur lem erhalten ian joshua buller (ruedersdorf), daniel woithe (briesen), jannis schulz und daniel lippert.
die u14w gewann etwas ueberraschend emily haacke vor sofie heinze (beide sg gross schoenebeck), die neben sophie petersen (ruedersdorf) fuer die lem qualifiziert sind. platz drei belegte viktoria kostova (ruedersdorf).
in der u14m setzte sich ueberlegen lorenz beyer (barnimer sf) durch, der sich damit neben ben-iven may (ruedersdorf) und kay hoffmann (barnimer sf) fuer die lem qualifizierte. platz zwei belegte anton mras (ruedersdorf) vor ben beduschi (sf gross schoenebeck).
die u12w gewann sandra heuberger (ruedersdorf) vor carolina petersen (eisenhuettenstadt), minh pham, elisabeth wennin (beide ruedersdorf) und anna wesebaum (esv eberswalde). alle fuenf duerfen bei der lem starten.
14 spieler starteten beim wettbewerb der u12m – mit einem winzigen punkt in der zweiten feinwertung setzte sich paul leubner (ruedersdrof) vor julien janoschka (sf gross schoenebeck) durch. platz drei ging an bruno studzinski (barnimer sf) vor pepe rudolph (ruedersdorf), alle vier duerfen bei der lem starten.
die u10w gewann melanie heuberger (ruedersdorf) vor thora mueller (angermuende), lea briswitz (sf gross schoenebeck), sophia kinski (barnimer sf) und jara schwerdtner (sf gross schoenebeck) – alle fuenf duerfen bei der lem starten.
bei der u10m setzte sich favorit oliver spielvogel vor ruben heyne und richard schroeder durch. sie sind neben clark wirthwein (alle barnimer sf) fuer die lem startberechtigt.
die u8w gewann johanna dominick (barnimer sf).
till rieck (sf gross schoenebeck) gewann die u8m ueberlegen vor paul goetsch (barnimer sf) und david abovyan (sf gross schoenebeck) – alle vier sind fuer die lem startberechtigt.
ausserdem sind fuer die lem freya mueller (u18w – sf gross schoenebeck), jessica seifert (u16w), clemens beyer (u16m – beide barnimer sf) und niclas sperling (u16m – ruedersdorf) startberechtigt.
am rande der rem ost gab es weitere turniere. ich freue mich besonders, dass sich noah tkach (sf gross schoenebeck) im dwz-turnier durchsetzen konnte. hier belegten lukas menne (barnimer sf) und jan felix hartrumpf die paletze.
diese turniere habe ich zur dwz-auswertung geleitet.
das offene u8-turnier gewann jonathan wuensche (gs am rollberg) vor titus kroll und charli dominick (beide evangelische gs bernau).
das ag-turnier sah alfred nemitz (waldorfschule potsdam) als sieger, die plaetze belegten erol yaprak vor tim wiesemann (beide gs am rollberg).
ich hoffe, ich habe niemanden vergessen und alles richtig aufgeschrieben. leider habe ich ein technisches problem, an dem ich arbeite – deshalb sind bisher nur einige turniere online.
meldungen zur lem bitte direkt an martina sauer – die unterlagen dazu findet ihr ueber https://www.jugendschach-in-brandenburg.de/aktuell/landeseinzelmeisterschaften-2020 – wer fragen dazu hat, ich helfe gerne. ich bitte auch um nachricht, falls ein fuer die lem qualifizierter sportler dort nicht starten will – dann klappt es einfach besser mit der vergabe der freien plaetze.
die schachfreunde gross schoenebeck haben jetzt vier jahre die rem ost organisiert. es waren vier schoene jahre und ich weiss, wir haben akzente gesetzt. das erfuellt unsere kleine schachabteilung mit stolz. ich habe mich ueber viel lob freuen koennen – und sachliche, konstruktive und vorwaertsweisende kritik habe ich auch immer als angenehm empfunden.
nun ist es aber zeit, abschied zu nehmen und die rem ost in andere haende zu geben. ich werde mich zukuenftig auf meine schachabteilung, ihren foerderverein und das anbieten von eigenen turnieren mit fide-auswertung (das naechste am 11. januar) und meine schiedsrichter-taetigkeit konzentrieren, fuer regionale aufgaben stehe ich nach der lem 2020 nicht mehr zur verfuegung. schoene gruesse aus dem schoenen gross schoenebeck peter harbach

Dipl.-Ing. Peter Harbach
Schachfreunde Groß Schönebeck
Schachlehrer mit Patent der Deutschen Schulschachstiftung
Referent für Schulschach im Kreisschachverband Barnim

Das könnte dich auch interessieren …