Partnerschaftsprojekt Polen – 2. Runde

Das Partnerschaftsprojekt zwischen der polnischen und brandenburgischen Schachjugend ging in die 2. Runde. Diesmal allerdings nicht in Gorzów, sondern in Barlinek zu einem 9-rundigen Schnellschachturnier.

Die Brandenburger Schachjugend trat mit vier Spielern an: Maximilian Mätzkow, Daniel Woithe, Benjamin Matthes und Aaron Matthes. Insgesamt nahmen 82 Schachspielerinnen und Schachspieler teil. Das Turnier wurde vom Deutschen Schachbund unterstützt und die Preise kamen von ChessBase und der Lasker-Gesellschaft Berlin.

Während der Eröffnungsfeier gab es für Brandenburg bereits die erste Überraschung des Tages: Christian Mätzkow wurde mit der Lasker-Medaille für die tätkräftige Unterstützung beim Partnerschaftsprojekt und für sein Engagement im Jugendbereich geehrt! An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Glückwunsch.

Den Rest des Tages wurde mit Schachspielen verbracht. Dabei schlugen sich wir vier Jugendlichen ganz ordentlich. Der Beste aus unseren Reihen war Max, der mit 6,5/9 Punkten ein starkes Turnier spielte. Sein Höhepunkt war das Bezwingen von IM Bernd Schneider! Am Ende reichte es für den 8. Platz, wodurch er allerdings mit einem halben Buchholzpunkt an den Top 3 der Jugendlichen vorbeirutschte.

Der Nächste in der Rangliste war Aaron. Er erreichte 5/9 Punkte und spielte am Anfang ein gutes Turnier, ließ dann allerdings etwas nach. Seine Höhepunkte waren der Sieg gegen Max nach einer sehr seltsamen Partie und die Begegnung gegen IM Bernd Schneider, welche sich als Niederlage herausstellte. Am Ende kam es zum 25. Platz.

Auf Platz 26 landete Daniel, lediglich einen halben Buchholzpunkt hinter Aaron. Damit auch er mit 5/9 Punkten und einem vergleichweise ruhigem Turnierverlauf. Er hatte ebenfalls ein brandenburger Duell gegen Benni gespielt, allerdings verlor er dieses.

Alles andere als ruhig verlief Benjamins Turnier. Nachdem er einen miserablen Start hinlegte zeigte er seine Klasse und kämpfte sich zurück in Geschehen. In der neunten Runde kam es für ihn sogar noch zu einer Partie gegen FM Michael Schulz. Diese verlor er und belegte anschließend Platz 28 und landete 2,5 Buchholzpunkte hinter Daniel.

Am Ende ein ordentlicher Auftritt von uns.

Zum Schluss geht ein besonderer Dank an Christian Mätzkow für die Betreuung vor Ort und die Unterbringung der Jugendlichen.

Das könnte dich auch interessieren …

Datenschutz
Ich, Martina Sauer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Martina Sauer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.