Die Meister stehen fest – LEM 2019 ist Geschichte

4 Tage kämpften alle Teilnehmer um den Titel des Landeseinzelmeisters. Und hier sind sie:

u10 – Peter Grabsu10w – Ha Nhat Minh Ngyuyen
u12 – Daniel Wesselu12w – Sandra Heuberger
u14 – Ben-Iven Mayu14w – Sophie Petersen
u16 – Ian Joshua Bullleru16w – Angelina Jacoby
u18 -Maximilian Paul Mätzkowu18w – Nadin Schiewe
u8 – Oliver Spielvogelu8w – Merja Ruddat

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

zu den Ergebnissen

Aus meiner Sicht war es bis zum Montagabend eine sehr ruhige und entspannte Meisterschaft. Alle Teilnehmer gingen respektvoll miteinander um und so manche Partieanalysen sowie Freizeitaktivitäten wurden gemeinsam gemacht. Aber auch die Herausforderung des Montagabends, was dann leider so endete, dass ein Zweitplatzierter bei der Siegerehrung nicht fotografiert werden durfte, wurde von allen aus meinem Team hervorragend gemeistert.

Ein jeder Begleiter der Jugend sollte überdenken, dass es sich um eine Jugendveranstaltung handelt. Wir sollten ein Vorbild für die Jugend im Umgang miteinander und auch mit Regeln vorleben. Schach hat auch Regeln, die eingehalten werden müssen; dies wird denn Schützlingen auch oft genug erklärt. Und genau aus diesem Grund lasse ich mich auch gern als eine blöde Raufutterverzehrende Großvieheinheit bezeichnen, ohne darauf entsprechend zu reagieren.

Ich danke meinem ganzen Team: Mathias Jäkel für seine hervorragende Arbeit als Turnierleiter. Christian Mätzkow, Jörg Zähler und Hagen Hülse für ihre geduldige Schiedsrichtertätigkeit. Frank Mylke, der unermüdlich bei der Partieerfassung war und allen das Programm erklärte und bei Problemen half. Aaron Matthes, Angelina Jacoby und Sandy-Michelle Mylke unterstützten in der Freizeitgestaltung, bei der An- und Abmeldung und und und… Hier zeigte sich für mich wieder einmal, dass die Jugend etwas kann, wenn man sie nur lässt. Ich freue mich auf eine weitere Zeit mit Euch!

Mein Dank geht auch an das Team vom Jugenddorf am Ruppiner See. Wir fühlen uns sehr wohl bei Euch und ich freue mich schon auf die 5. Meisterschaft bei Euch.

Ja, die 5. Meisterschaft bringt schon heute Fragen: Mathias kann aus beruflichen Gründen nicht mehr weitermachen. Vielen Dank für die Unterstützung in den vergangenen 4 Jahren. Wer kann die Nachfolge antreten? Wer ist bereit, von Freitag bis Dienstag im Dienst des Schachs zu stehen? Interessenten melden sich bitte bei mir.

Auch der Chef der Partieerfassung ist in der Entscheidungsfindung… Wer würde ihn im nächsten Jahr unterstützen, um dann vielleicht den Posten im Jahr darauf zu übernehmen? Auch hierzu bitte Meldung an mich.

Ich bitte um Entschuldigung, dass die Schlussberichterstattung so spät erfolgte, aber auch bei mir geht die Arbeit einfach vor. Ich wünsche allen ein erfolgreiches Schachjahr und freue mich auf zahlreiche Teilnahme bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften (vielleicht auch bei den Offenen??)
Martina Sauer, Landesjugendwart

Das könnte dich auch interessieren …

Datenschutz
Ich, Martina Sauer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Martina Sauer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.